Wir verwenden analytische Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, und wir verwenden funktionale Cookies, um Ihre Präferenzen zu speichern. Darüber hinaus verwenden wir Cookies von Drittanbietern, um personalisierte Werbung anzuzeigen und den Inhalt der Werbung auf Ihre Präferenzen abzustimmen. Cookies werden auch von sozialen Mediennetzwerken gesetzt. Ihr Internetverhalten kann von diesen Dritten nachverfolgt werden. Wenn Sie auf "Selbstanpassung" klicken, können Sie mehr über unsere Cookies lesen und Ihre Einstellungen anpassen. Wenn Sie auf "Akzeptieren und fortfahren" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung aller Cookies, wie in unserer Cookie-Erklärung

beschrieben, einverstanden.

Frittieren mit festem Fett - so funktioniert's!

Die echten Pommes-Fans unter uns wissen es bereits! Die allerbesten, geschmackvollsten und knusprigsten Pommes frites werden in Rinderfett frittiert. Das feste Fett (auch in einer pflanzlichen Version erhältlich) ist nun eine ideale Lösung. Schließlich ist Frittieröl sehr knapp und sehr teuer geworden. Höchste Zeit für eine FRITEL Fritteuse mit Fettschmelzfunktion, die nur FRITEL dank eines europäischen Patents anbieten kann.

 

Beim Frittieren mit festem Fett muss man schließlich richtig handeln!

 

  1. Zum Frittieren mit festem Fett (pflanzlich oder tierisch) eignen sich nur Friteusen mit " Fettschmelzfunktion". Die FRITEL Turbo SF® und FRITEL FryTastic® Friteusen sind die einzigen, die über eine solche einzigartige Fettschmelzfunktion zum sicheren Frittieren mit festem Fett verfügen.
  2. Für ein perfektes Ergebnis und eine sichere und korrekte Anwendung beachten Sie bitte die folgenden Hinweise!

 

ERSTE VERWENDUNG

 

Erster Schrit: Verteilen Sie das feste Fett auf und zwischen den Widerständen.

 

Legen Sie den kompletten Fettblock NIEMALS in den Korb oder direkt auf das Heizelement. Nehmen Sie den Korb aus der Fritteuse, schneiden Sie das feste Fett in Stücke und bedecken Sie den Heizelement vollständig damit.  Die benötigte Fettmenge hängt vom Volumen Ihrer Fritteuse ab: 900 g Fett entsprechen 1 Liter Frittieröl. Für eine 3-Liter-Fritteuse benötigen Sie also 2,7 kg festes Fett, für eine 4-Liter-Fritteuse 3,6 kg festes Fett.

 

Befolgen Sie die obigen Anweisungen, um ein blaues Heizelement oder eine defekte Fritteuse zu vermeiden und zu Ihrer eigenen Sicherheit. Wenn das feste Fett in einem Block auf das Heizelement gelegt wird, können sich während des Erhitzens kleine Flammen entwickeln, da das Fett auf das Heizelement tropft.

 

Schritt 2: Schmelzen Sie das feste Fett an der einzigartigen Fettschmelzfunktion "SYMBOL".

 

Drehen Sie den Thermostat auf das nächste Symbol, die Fettschmelzfunktion. Sobald das Fett geschmolzen und transparent ist und das Heizelement somit vollständig sichtbar ist, können Sie den Thermostat auf die gewünschte Frittiertemperatur (150°C, 180°C oder 190°C) einstellen.

 

Schritt 3: Frittieren

 

Da läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. Guten Appetit!

 

ZWEITE VERWENDUNG

 

Schritt 1: Mit einem Holzlöffel ein paar Löcher ausstechen

 

 Das Fett ist vollständig abgekühlt und verfestigt. Zuerst mit dem Rücken eines Holzlöffels ein paar Löcher in das Fett stechen. Verwenden Sie NIEMALS eine Gabel, ein Messer oder einen anderen Metallgegenstand. Dies könnte das Heizelement, den Thermostaten oder den Sicherheitsthermostaten beschädigen.  

 

Schritt 2: Schmelzen Sie das feste Fett an der einzigartigen Fettschmelzfunktion "SYMBOL".

 

Stellen Sie die Fritteuse wie bei der ersten Verwendung zunächst auf den Fettschmelzfunktion ein. Sobald das Fett geschmolzen ist, schalten Sie die Fritteuse auf die gewünschte Frittiertemperatur. Schritt 3: Ihre Fritteuse ist wieder fertig zum Frittieren

 

Genießen Sie wieder eine leckere Portion Pommes frites!

 

ERSETZEN VON FESTFETT

 

Ist Ihr Frittierfett verschmutzt und muss ersetzt werden? Dann folgen Sie diesen Schritten:

 

  • Schmelzen Sie das Fett noch einmal auf der Fettschmelzfunktion
  • Wenn das Fett vollständig geschmolzen ist, schalten Sie die Fritteuse aus und lassen es kurz abkühlen (nicht zu lange, sonst gerinnt es wieder).
  • Füllen Sie das Fett in eine große, gebrauchte, leere Plastikflasche oder -dose (z. B. von Limonade oder Eiscreme) und bringen Sie es später zum Recycling-Park.
  • Reinigen Sie das Heizelement und den Korb mit einer Bürste in heißer Seifenlauge. Der Topf kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Das Bedienfeld darf NICHT mit Wasser in Berührung kommen.
  • Nach der Reinigung setzen Sie alles wieder zusammen, vergewissern sich, dass das Bedienfeld korrekt auf den Schiebehalterungen montiert ist und wiederholen die Schritte der "ersten Benutzung".

 

 

Mit diesen Tipps und einfachen Schritten können Sie die leckersten Pommes frites für Ihre Familie oder Freunde backen. Wahrscheinlich werden Sie nie wieder zu Frittieröl wechseln wollen.